Aktuelle Seite: HomeSANITÄRBarrierefreiheit

Barrierefreies Bad

Ihr Weg zum barrierefreien Bad...

Wer heute ein neues Bad plant, sollte bereits an die Bedürfnisse im Alter denken. Sie wollen sich sicher auch dann noch wohl fühlen, wenn Ihre Bewegungsfreiheit oder die Ihrer Angehörigen eingeschränkt ist. Barrieren, die man heute gar nicht wahr nimmt, können dann leicht zum unüberwindlichen Hindernis werden.
Damit ein Badezimmer auch für ältere Menschen und Menschen mit Handicap komfortabel ist, sollte man bei der Planung einiges beachten. Allein das Bad größer zu machen, reicht nicht aus. Es kommt besonders auf die Ausstattung und Anordnung der Sanitärkeramik, Bedienungsvorrichtungen und Hilfsmitteln an. Auch in einem barrierefreien Bad möchte man sich wohl fühlen und es sollte kein Krankenhaus-Feeling entstehen. Es gibt heute eine Vielzahl an Möglichkeiten, um ein barrierefreies Badezimmer funktionell und gleichzeitig optisch ansprechend zu gestalten. Die Praxistauglichkeit steht dabei an erster Stelle – denn was hilft ein Traumbad, wenn der Rollstuhl nicht durch die Tür geht oder man im Bad damit nicht wenden kann?
Ein barrierefreies Bad zu planen und umzusetzen, ist keine leichte Sache. Daher haben Sie uns als qualifizierten Fachbetrieb, der das für Sie realisiert.

Einige Kriterien für ein barrierefreies Bad vorab:

  • Die Tür eine Durchgangsbreite von mindestens 90 cm haben und entweder als Schiebetür angelegt sein oder nach außen aufgehen. So ist sichergestellt, dass die Tür in einem Notfall nicht blockiert. Auch muss die Tür aus Sicherheitsgründen auch von außen zu öffnen sein.
  • Wird das Bad für Rollstuhlfahrer ausgelegt, muss es eine Fläche von 1,5 x 1,5 Metern als Wendefläche haben.
  • Man achtet auf einen rutschsicheren Bodenbelag - dafür gibt es z.B. Fliesen mit mikrorauer Oberfläche die das auch im Badbereich ermöglichen
  • Der Waschtisch benötigt ausreichend große Abstellflächen, sollte auch von der Seite nutzbar sein und eine körpergerechte Form haben
  • Eine Badewanne benötigt geeignete Griffe, Einstiegshilfen oder einen Badelifter.
  • Duschen können von Rollstuhlfahrern nur dann genutzt werden, wenn sie einen stufenlosen Zugang haben
  • Eine behindertengerechte WC-Anlage mit Spülauslösung und Papierrollenhalter im vorderen, seitlichen Greifbereich

An oberster Stelle steht für uns Ihr Wunsch nach mehr Lebensqualität – danach, das im Bad tun zu können, was eigentlich selbstverständlich ist. Sei es die morgendliche Dusche oder das abendliche Bad. Wir finden gemeinsam mit Ihnen eine individuelle, technisch optimale und gleichzeitig kostengünstige Lösung. Es ist uns sehr wichtig, Sie qualifiziert zu beraten und auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Rufen Sie doch einfach mal an: Telefon 089-72309114

Bavaria Energietechnik GmbH
Stefanusstraße 44
82166 Gräfelfing
Telefon 089-72309114
Telefax 089-72309116
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zum Seitenanfang